Industriekaufmann / Industriekauffrau

Von der Auftragsannahme bis zum Verkauf von Waren: Das kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Aufgabenfeld von Industriekaufleuten ist vielfältig!

Industriekaufleute sind in den Verwaltungsabteilungen der Unternehmen aller Branchen beschäftigt und befassen sich beispielsweise mit Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Finanzwesen, Rechnungswesen, etc. Sie nehmen zum Beispiel Angebote von Lieferanten entgegen, verhandeln über Einkäufe und haben immer ein Auge auf die Warenannahme und Warenlagerung. Oder sie planen, steuern und überwachen die Produktion von Waren, bearbeiten Auftragspapiere, erledigen Kalkulationen und Preislisten. Als Industriekaufmann bzw. Industriekauffrau führst Du im Zuständigkeitsbereich "Verkauf" Verhandlungen mit Kunden und entwickelst gezielte Marketingstrategien.

Der PC gehört sicherlich mit zu den wichtigsten Arbeitsmaterialien. Außerdem arbeiten Industriekaufleute viel mit Warenlisten, Bestellisten, Einkaufs - und Verkaufsunterlagen, Jahresabschlüssen, uvm. Das Telefon, Fax und der Kopierer spielen bei der Arbeit als Industriekaufmann bzw. Industriekauffrau ebenfalls eine sehr wichtige Rolle.

Wege zum Beruf Industriekaufmann/Industriekauffrau...
Industriekaufmann/Industriekauffrau ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWI) anerkannter Ausbildungsberuf. Die Regelzeit für die Ausbildung beträgt 3 Jahre. Die Ausbildung erfolgt im Betrieb und in der Berufsschule (duale Ausbildung). Industriekaufleute sind nach Beendigung der Ausbildung in der Lage, alle kaufmännischen Aufgaben zu erledigen. Sie werden in nahezu allen Branchen gebraucht.

Weitere Berufsbezeichnungen für Industriekaufmann/-frau...

  • Kaufmännische/r Angestellte/r
  • Kaufmännische/r Assistent/in
  • Kaufmännische/r Sachbearbeiter/in

Weiterbildungen, Aufstiegschancen...
Nach entsprechender Berufspraxis kannst Du Weiterbildungen für den Aufstieg anstreben. Es bieten sich zum Beispiel folgende Weiterbildungsmöglichkeiten an:

  • Industriefachwirt/-in (übernehmen qualifizierte Fachaufgaben, sowie Führungs- und Leitungsaufgaben auf der mittleren Ebene)
  • Fachkaufmann/-frau (verfügen über eine systematische Weiterbildung in einem betriebswirtschaftlichen Funktionsbereich)
  • Finanzbuchhalter/-in (pflegen den geschäftlichen Verkehr eines Unternehmens)
  • uvm...

Solltest Du über die erforderliche Hochschulzugangsberechtigung verfügen, kannst Du zum Beispiel ein Hochschulstudium als Betriebswirt/-in (Bachelor) anstreben.

Weitere Berufe in der Übersicht:

Anlagenmechaniker
Architekt
Bankkaufmann
Chemiker
Detektiv
Dolmetscher
Ergotherapeut
Event-Manager
Fahrlehrer
Fernsehmoderator
Gerüstbauer
Hotelkaufmann
Immobilienkaufmann
Industriekaufmann
Industriemechaniker
Investmentfondskaufmann
Journalist
Kommunikationsdesigner
Krankenpflegehelfer
Logopäde
Maskenbildner
Mechatroniker
Musikproduzent
Notar
Orthoptist
Pharmakant
Psychologe
Reiseverkehrskaufmann
Schauspieler
Sozialpädagoge
Tischler
Webdesigner
Wirtschaftsinformatiker
Wirtschaftsingenieur
Veranstaltungskaufmann
Zahnarzt

Weitere Berufe nach Kategorien:

Kaufmännische Berufe
Technische Berufe
Medizinische Berufe
Handwerkliche Berufe
Gesundheitsberufe
Künstlerische Berufe
Soziale Berufe
Gestalterische Berufe
IT Berufe

Beruf finden